Call of Duty: Warzone wird wegen eines neuen Skins des Plagiats bezichtigt

by Paul
0 comment

Der

Künstler beschuldigt Activision Blizzard, seinen neuen COD: Warzone-Skin „Loyal Samoyed“ plagiiert zu haben, und liefert reichlich Bilder als Beweis.

Call of Duty: Warzone ist kein Unbekannter, wenn es um wilde und verrückte Charakter-Skins geht. Ob Godzilla oder der Terminator, Activision Blizzard hat das Spiel für alle Arten von Kosmetika geöffnet, die niemals als lore-freundlich angesehen werden können, obwohl dies bei einem Spiel, das den Zweiten Weltkrieg, den Kalten Krieg und moderne High-Tech-Waffen miteinander verbindet, kaum ein Problem darstellt.

Einer der neuesten kostenpflichtigen Skins für Call of Duty: Warzone kommt jedoch mit einem ganz eigenen Gepäck daher. Das neue Floof Fury-Paket enthält nämlich einen speziellen Operator-Skin mit Samojeden-Thema für Kim Tae Young, und es sieht so aus, als ob er plagiiert wurde. Sail Lin, der scheinbar ursprüngliche Künstler des Konzepts, hat sich auf Twitter zu Wort gemeldet, um seinen Fall zu erklären, und er ist ziemlich überzeugend:

Während Activision Blizzard nicht vor einer öffentlichkeitswirksamen Zusammenarbeit mit einer völlig anderen IP zurückschreckt, wie z.B. das kürzlich durchgesickerte Warzone-Umbrella-Academy-Crossover, werden auf dem Marktplatz des Spiels auch oft einzelne Skins angeboten, wie z.B. das Floof-Fury-Paket. Eines davon ist das Floof Fury-Bundle. Darin enthalten ist der anscheinend plagiierte Loyal Samoyed Operator-Skin, der stark von Lins Konzeptkunst für 2019 inspiriert zu sein scheint, wie auf ihrem ArtStation-Profil zu sehen ist:

Nur wenige Wochen nach dem umstrittenen „Roze 3.0“-Skin für einen anderen Warzone-Operator wurde Loyal Samoyed bereits aus dem Verkauf genommen, nachdem Lin das Problem beim Entwickler Raven Software und bei Activision Blizzard selbst angesprochen hatte. Das Problem wird in der Erklärung des Künstlers auf Twitter deutlich, in der er zeigt, dass Loyal Samoyed stark von der Originalgrafik inspiriert ist, einschließlich, aber nicht beschränkt auf das Konzept selbst, die Kleidung und eine überraschende Vielzahl von Details.

Loyal Samoyed wurde zusammen mit dem Terminator-Charakterpaket von Warzone als ein Highlight der Season 4-Inhalte des Spiels veröffentlicht, wurde aber sofort aus dem Verkauf genommen, als das Problem bekannt wurde. Dies deutet darauf hin, dass auch der Entwickler einige Unregelmäßigkeiten bei der Herstellung des Skins entdeckt hat und sich zum Handeln veranlasst sah, obwohl es keine offizielle Ankündigung gab, was als nächstes geschehen würde.

Obwohl in solchen Situationen immer Zweifel angebracht sind, kann man Lins Behauptungen nur schwerlich anzweifeln. Die Situation erinnert an die Plagiatskontroverse bei Magic: The Gathering aus dem letzten Jahr, denn es scheint so gut wie ausgeschlossen, dass der Künstler in dieser Sache lügt. Das Artwork wurde in der Tat bereits 2019 hochgeladen, und der neue Warzone-Skin übernimmt nicht nur das Kernkonzept, sondern auch eine Vielzahl von Details aus der ursprünglichen Version. Eine offizielle Ankündigung dürfte jedoch noch ausstehen.

Call of Duty: Warzone ist ab sofort für PC, PS4, PS5, Xbox One und Xbox Serie X/S erhältlich

You may also like

Leave a Comment